Indoor und Outdoor
Marine und Defense
Rauchgas- und Brandlastoptimiert
nach EN 50155, EN 60601

Spezial-Monitore

Display-Helligkeit

Die sogenannte Display-Helligkeit hat eigentlich die physikalische Bezeichnung Leuchtdichte und wird in der Einheit Candela pro Quadratmeter (cd/m2, im englischsprachigen Raum auch nits) angegeben.

Ausschlaggebend für die Display-Helligkeit ist der Einsatzort des Monitors oder Panel-PC.

So ist für die meisten Indoor-Anwendungen (Innenräume bei Tag) ein Display mit einer Backlight-Helligkeit von 200 bis 500 cd/m2 ausreichend, wohingegen für Outdoor-Anwendungen eine Display-Helligkeit über 800 cd/m2 erst eine zufriedenstellende Erkennbarkeit ermöglicht.

Auch der Betrachtungs-Abstand des Monitors oder Panel-PC ist entscheidend für die benötigte Display-Helligkeit.

So reicht, in einem beleuteten Innenraum, eine Helligkeit von 200 bis 300cd/m2 für das Arbeiten direkt vor dem Display aus. Ein Display, das aus größerer Entfernung betrachtet wird sollte hingegen über eine Helligkeit von 300 bis 500 cd/m2 verfügen.

Unsere Monitore und Panel-PC können mit Displays verschiedener Helligkeits-Klassen ausgestattet werden.
Geräte, die mit high-brightness-Displays (ab 1000 cd/m2) ausgestattet werden, bekommen einen Lichtsensor, der die automatische Anpassung der Display-Helligkeit an die Umgebungs-Helligkeit anpasst.

Einige Anhaltswerte für benötigte Display-Helligkeiten
Unbeleuchteter Innenraum

→ bis 200cd/m2

Beleuchteter Innenraum

→ 200 bis 300cd/m2 bei Arbeiten direkt vor dem Monitor

→ 300 bis 500cd/m2 bei Monitoren, die aus größerer Entfernung betrachtet werden

Heller Innenraum und beschatteter AußenraumOutdoor-Monitore

→ 500 bis 800cd/m2

Freiluft ("unter freiem Himmel")Outdoor-Monitore

→ mindestens 800cd/m2 (je nach Ausrichtung des Monitors oder Panel-PC)